Kurdischsprachige- oder über Kurdengeschriebene Bücher und
Übersetzungen. Pirtukxane die Informationsquelle der kurdischen Bücher Weltweit

Sende uns dein Buch

 

 

 

 

Mehdi Zana


Lebenslauf:

Mehdi Zana (* 1940 in Silvan/Provinz Diyarbakır) ist kurdischer Politiker und der Ehemann von Leyla Zana. 1963 wurde er Mitglied der Arbeiterpartei der Türkei (TİP) und der Devrimci Doğu Kültür Ocakları. 1978 stellte er sich als unabhängiger Kandidat zur Wahl für das Amt des Bürgermeister der Großstadt Diyarbakır und gewann die Wahl. Nach dem Militärputsch 1980 wurde er verhaftet, gefoltert und verbrachte viele Jahre im Militärgefängnis Nr. 5 in Diyarbakır, der „Hölle Nr. 5“. Insgesamt saß er 16 Jahre im Gefängnis.

Zana lebte lange im schwedischen Exil und konnte 2004 in die Türkei zurückkehren.

Namensänderung:

Mehdi Zana wurde als Mehdi Bilici geboren. Doch in seiner aktiven Zeit bei TİP schrieb er mehrere Schriften als Reaktion gegen Nihal Atsız. Diese unterschrieb er mit Zana, der kurdischen Übersetzung seines Nachnamens. Als er wegen dieser Schriften vor Gericht kam, sagte er dem Richter dass dies sein Nachname sei. Per Gerichtsentscheid wurde dann Zana als sein Nachname festgelegt.

Mehdi Zana: Hölle Nr. 5. Tagebuch aus einem türkischen Gefängnis. ISBN 3-89533-209-7

Empfehlenswert